LeitbildDas Werk weitet sich aus
In den wenigen Jahren, die ihm noch beschieden waren, weitete sich das Werk ständig aus. Im Jahre 1865 gab es bereits über 400 Gesellenvereine in zahlreichen Ländern Europas und in Übersee. Kolping selbst, seit 1862 Rektor der Kölner Minoritenkirche, nahm bei seinem rastlosen Wirken in den verschiedensten Bereichen keine Rücksicht auf die eigene Gesundheit. 1850 wurde er durch den Kölner Erzbischof zum Apostolischen Notar ernannt; 1862 erfolgte durch Papst Pius IX. die Ernennung zum päpstlichen Geheimkämmerer.
Der unermüdliche Einsatz zehrte die Kräfte Adolph Kolpings frühzeitig auf; noch nicht 52-jährig, starb er am 4. Dezember 1865. Auf seinen eigenen Wunsch wurde Adolph Kolping in der Kölner Minoritenkirche beigesetzt (1866).

Termine

So Mär 24 @15:00 -
Kreuzweg
Sa Mär 30 @19:00 -
Jahreshauptversammlung
Di Apr 02 @19:45 -
Vorstandssitzung
Mo Jun 10 @13:00 -
Familienausflug
So Aug 18 @13:00 -
Familien-Radtour
Fr Sep 06
Bergwandern
Sa Sep 07
Bergwandern
So Sep 08
Bergwandern

Datenschutz